27.02.2004, WR, Waldschmidt hofft auf Jennifer Born

Waldschmidt hofft auf Jennifer Born

(ab) Sportlich ist die Saison für die Regionalliga-Lateinformation der TSG Lüdenscheid gelaufen.

"Nach oben geht nichts mehr, und mit unten haben wir auch nichts zu tun", weiß Trainer Bernd Waldschmidt. Für ihn ist das aber noch lange kein Grund, die Saison abzuhaken. Im Gegenteil: Vor dem vierten Turnier heute Abend in Moers (Beginn um 18 Uhr im Adolfinum, Wilhelm-Schroeder-Straße 4) zaubert Waldschmidt möglicherweise noch eine personelle Überraschung aus dem Hut: Jenny Born, im Vorjahr noch an Position eins der TSG, steht vor der Rückkehr in die Formation. "Sie hat bereits wieder mit uns trainiert", freut sich Waldschmidt über diese Alternative: "Sie ist eine starke Persönlichkeit, die uns sicherlich weiterhilft."

Nach zwei vierten und einem fünften Platz bei den bisherigen drei Auftritten ist die Position der TSG hinter den Spitzenteams aus Düsseldorf, Greven und Erkelenz weitgehend zementiert. "Unser Ziel ist es, dass wir uns kontinuierlich tänzerisch verbessern", hat Waldschmidt - wie auch der Vorstand - schon die kommende Saison im Blick.


Westfälische Rundschau, 27.02.2004