31.03.2004, WR, TSG-Team vor massiver Veränderung

TSG-Team vor massiver Veränderung

(lgr) Noch ist die Saison für die Lateintänzer der Tanz-Sport-Gemeinschaft Lüdenscheid nicht vorbei. Die B-Formation tanzt in der Oberliga noch bis zum 15. Mai. Nur das A-Team kann das Jahr 2004 früher als erhofft abschließen.

Aus der erwarteten Qualifikation für das Aufstiegsturnier zur 2. Liga am 22. Mai wurde nichts. Die Regionalliga-Mannschaft belegte am Ende "nur" den vierten Rang und erfüllte damit die eigenen Erwartungen nicht. Bereits durch den vierten Rang zum Auftakt in Greven beraubte sich das Team der Chance, sich als Erster oder Zweiter für Rüsselsheim zu qualifizeren. Dorthin fahren nun die B-Teams aus Düsseldorf und Greven. Immerhin hielt die Mannschaft den Flurschaden in Grenzen: Der nach dem Ausrutscher in Moers (letzter Platz) sogar ins Kalkül gezogene Abstieg wurde durch Rang fünf am Samstag in Herford vermieden.

Ende gut, alles gut? Wohl kaum! In den nächsten Wochen wird entschieden, ob und wie es mit dem A-Team weitergeht. Mehrere Aktive haben signalisiert, aus verschiedenen Gründen für ein weiteres Jahr nicht mehr zur Verfügung zu stehen, ein weiterer personeller Umbau deutet sich an. Und auch die Zukunft von Waldschmidt als Trainer ist noch nicht geklärt. Neben Waldschmidt bleiben als mögliche künftige Trainer noch Dirk und Alla Bastert, die übrigens am vorletzten Wochenende ihren Titel als Deutsche Meister über zehn Tänze erfolgreich verteidigten und bei der TSG in dieser Saison glänzende Arbeit leisteten. "Heute werden wir uns besprechen", sagte Waldschmidt, ohne Konkretes durchblicken zu lassen. Nur soviel: Auch er müsse die Saison und die Vorwürfe, die gegen ihn geäußert worden seien, erst einmal verarbeiten.

Klar ist, dass am Programm "Colours", das die TSG selbst mit viel Vorschusslorbeeren bedachte, bei den Preisrichtern aber keinen einhellig positiven Anklang fand, festgehalten wird. "An der Musik wird sich nichts ändern, wohl aber an der Choreographie", kündigte Waldschmidt an.


Westfälische Rundschau, 31.03.2004