06.03.2006, WR, TSG beendet Saison mit bester Zahlenkombination

TSG beendet Saison mit bester Zahlenkombination

(lgr) 2-3-2-3-3 - diese Zahlenkombination bedeutete für die Lateinformation der TSG Lüdenscheid beim Saisonfinale der 2. Liga am Samstag in Wesel die beste Wertung in diesem Jahr.

Nur knapp verpasste die TSG damit erstmals den Sprung auf den zweiten Platz. Zwei "Zweier" verteilten die Wertungsrichter zwar auch beim Auftaktturnier in Ludwigsburg, doch war damals eine "Vier" mit dabei.

Die starke Bewertung hatten sich die Lüdenscheider, die in der Niederrheinhalle von mehr als 100 (!) Fans, die in zwei Bussen angereist waren, frenetisch unterstützt wurden, auch verdient. Bereits in der Vorrunde zeigte die 16-köpfige Formation mit ihrem Programm "Latin America" eine annähernd fehlerfreie Leistung, die im Großen Finale, das diesmal fünf Mannschaften erreichten, noch einmal gesteigert wurde. Die TSG Lüdenscheid musste gleich zu Beginn des Großen Finales aufs Parkett. Die kurzfristige personelle Umbesetzung - für den erkrankten Marten Schumacher sprang mit Andreas Schamberger ein erfahrener Tänzer aus Aachen ein - wirkte sich bis auf eine kleine Nuance nicht negativ aus.

Die Meisterschaft sicherte sich TTH Dorsten aufgrund der mit Abstand besten Wertung in dieser Saison vor TSC Residenz Ludwigsburg. Damit schafften die Top-Favoriten den Aufstieg in die 1. Liga.

Auf einen Blick Fünftes und letztes Turnier der 2. Latein-Bundesliga in Wesel:

1. TTH Dorsten 1-1-1-2-1
2. TSC Residenz Ludwigsburg 3-2-3-1-2
3. TSG Lüdenscheid 2-3-2-3-3
4. TSC RG Casino Nürnberg 5-4-5-4-4
5. TTC RW Silber Bochum 4-5-4-5-5
6. TC Hanse Wesel 6-6-6-6-6
7. TSG Bremerhaven B 7-7-7-7-7
8. TSC Hansa Syke 8-8-8-8-8

Endstand:
1. TTH Dorsten 7
2. TSC Residenz Ludwigsburg 8
3. TSG Lüdenscheid 16
4. TTC Rot-Weiß Silber Bochum 20
5. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg 26
6. TC Hanse Wesel 29.5
7. TSG Bremerhaven B 33,5
8. TSC Hansa Syke 40

Damit steigen Dorsten und Ludwigsburg in die 1. Bundesliga auf, Bremerhaven B und Syke in die Regionalliga ab.


Westfälische Rundschau, 06.03.2006