09.08.2006, LN, Formation "Sunrise" wechselt den Verein

Formation "Sunrise" wechselt den Verein

TANZEN Eintracht-Jazztänzerinnen um Christine Brandt schließen sich der TSG Lüdenscheid an. Neue Trainerin und ehrgeizige Ziele für die Zukunft

Von Thomas Machatzke

LÜDENSCHEID o TSG statt DJK Eintracht: Die Jazzdance-Formation "Sunrise" hat eine neue sportliche Heimat. Die Tänzerinnen um Trainerin Christine Brandt haben sich der Tanz-Sport-Gemeinschaft Lüdenscheid angeschlossen. Der gemessen an der Mitgliederzahl kleine, aber vor allem im Latein-Formationstanz sehr erfolgreiche Verein schickt damit in der neuen Saison zwei Formationen - ein Latein- (2. Bundesliga) und ein Jazzdance-Team (Landesliga) - ins Meisterschaftsrennen.

"Wir sind ein kleiner Verein, da tut uns eine neue Formation natürlich gut", sagt TSG-Pressesprecher Detlev Berndt, "allerdings haben wir der Formation direkt gesagt, dass wir dann auch erwarten, dass der Wille da ist, mehr zu leisten." Keine Frage: Ein Herumdümpeln in der untersten Klasse - der Landesliga - wäre auf Dauer nicht im Sinne der TSG Lüdenscheid. Die Ziele sind andere. "Platz eins bis drei - diese Ränge berechtigen zum Aufstieg - sollte es in der neuen Landesliga-Saison schon sein", verdeutlicht Detlev Berndt, dass der Verein auch im Jazzdance-Bereich leistungsorientiert arbeiten will.

Die Formation "Sunrise" hat eine durchaus bewegte Vergangenheit hinter sich, war auch schon in der Oberliga aktiv. Zuletzt lief es aber bei den Jazztänzerinnen nicht mehr so gut - und sie fühlten sich offenkundig bei der DJK Eintracht auch nicht mehr so wohl. So entschied sich das Team samt Trainerin für den Wechsel zur TSG.

In neuer Umgebung soll es nun sportlich nach vorne gehen. Trainerin Christine Brandt wird bei der TSG als Abteilungsleiterin für den Jazztanz fungieren. Zur Seite bekommt sie bei der Betreuung der Formation eine Expertin: Cornelia Bühne ist eine ausgebildete Tanzpädagogin, die mit vielen Formationen gearbeitet hat und arbeitet und zudem als Dozentin im Tanzhaus NRW in Düsseldorf referiert. Für die Lüdenscheider Formation soll die Gevelsbergerin gemeinsam mit Christine Brandt eine neue Choreographie entwickeln, mit der man dann in der Landesliga erfolgreich auftreten möchte.

Die Formation "Sunrise" trainiert weiterhin mittwochs um 18 Uhr und freitags um 19 Uhr in der Gymnastikhalle der Berufsschule am Raithelplatz. Am 16. August ab 18 Uhr findet ein offenes Training statt, bei dem alle interessierte Tänzer und Tänzerinnen (ab zwölf Jahre) mitmachen können. Neuzugänge für die Formation sind bei der TSG Lüdenscheid herzlich willkommen.


Lüdenscheider Nachrichten, 09.08.2006